Zadar mit Kindern bis 1 Jahr

In Zadar kamen wir Mitte August an. Es war ein unglaublich heisser Sommer. Die Chefin (so nenn ich sie oft, denn sie ist bei uns die Chefin: Sie hat das Sagen;-) hat nur in Windel geschlafen.

Wegen der Hitze haben sich in ihren süßen Speckfalten Hitzepickelchen gebildet. Hitzepickelchen sind so weisslich, scheinen aber nicht zu jucken, denn die Chefin  hat gar nicht darauf reagiert. Wir haben mit Puder und Heilsalbe die betroffenen Stellen versucht „trocken zu legen“. Es hat zwar gedauert, aber es wurde besser. Puder haben wir dort in der Drogerie gekauft und die Heilsalbe mitgebracht.

Die Altstadt von Zadar eignet sich super zum Spaziergang mit Kinderwagen. Die Strassen sind meist breit, so dass es echt kein Problem ist durchzukommen. Nur ein paar Meter von der Kirche Sv. Donat entfernt gibt es ein dm. Sollte man also was vergessen haben kann man es hier schnell besorgen. Um die Mittagszeit herum haben wir dann einen Kellner in einem Restaurant gebeten uns ein Gläschen warm zu machen, und er hat es lachend getan obwohl wir keine Gäste waren. Das hat uns echt gut gefallen und das Reisen mit Kind einfach erleichtert. Wir haben die Chefin dann draußen im Schatten gefüttert und dabei die Atmosphäre der Stadt genossen. Toll ist es auch, dass man super von der Altstadt zur Promenade am Meer spazieren kann und dann dort entlang zu den Meeresorgeln. Es gibt Schatten, allerdings nicht direkt am Wasser daher lohnt es sich ein UV-Tuch oder einen Sonnenschirm für den Knirps mitzunehmen.

Wir sind mit ihr an den Stadtstrand Kolovare gefahren. Dort gibt es einen großen Parkplatz auf dem man wirklich meist einen Parkplatz findet. Es ist ein Kiesstrand wie auch die meisten Strände in Kroatien. Die Chefin war erst acht Monate alt und dort sehr zufrieden, denn es war unglaublich spannend all die Leute zu beobachten.

Wir hatten als Schattenspender ein Wurfzelt besorgt und es auch benutzt. Wirklich ein Klasseding beim Aufbau, aber der Abbau hat mich Verzweifeln lassen. Als ich noch zu Hause versucht habe es wieder zusammen zu falten um mich am Strand nicht total zu blamieren, habe ich es nicht hinbekommen. Dank Youtube funktionierte es dann doch(peinlich nur, dass dort ein kleiner Junge den Abbau zeigt J). Die Vorteile beim Wurfzelt sind natürlich der leichte Aufbau, und es ist meist handlich in einer Tasche verpackt. Nachteile sind, dass es aufgebaut sehr viel Platz braucht und ich auch manchmal das Gefühl hatte das sich die Hitze im Zelt staut. Am Strand Kolovare stehen auch Bäume, aber eher wenige, so dass eben Sonnenschirm oder Zelt wirklich zu empfehlen sind. Am Strand gibt es auch Cafes, Umkleidekabinen und Eis.

Tagsüber waren wir auch im Cafe/Bar The Garden. Es liegt auf der Stadtmauer zum Meer gelegen und damit hatten wir eine tolle Aussicht. Da es sehr auf Gemütlichkeit ausgerichtet ist haben wir uns sehr wohl gefühlt. Die Großzügigkeit mit der die Möbel aufgestellt sind erlaubt auch einen Kinderwagen mitzunehmen. Eigentlich ist die Bar eher auf das Nachtleben ausgerichtet, aber ich würde es auch tagsüber empfehlen. Es gibt sogar ein wenig Kinderspielzeug, dass genutzt werden darf. Meiner Erfahrung nach ist es tagsüber echt nicht überfüllt und man kommt als Elternteil mal wieder in den Genuss eine Lounge besucht zu haben 😉 Wir alle haben uns sehr wohl gefühlt.

The GardenUnd Tipps für Zadar Sightseeing mit Kind hier.

Ein Gedanke zu „Zadar mit Kindern bis 1 Jahr

  1. Die Meeresorgeln sind weltweit einmalig, man sollte sich Zeitnehmen und sie und den Ausblick geniessen. Alfred Hitchcock behauptete von diesem Platz aus hat er den schönsten Sonnenuntergang jemals gesehen. Trifft alles zu, doch man sollte wachsamen Auges auf die Kinder aufpassen, da die Orgeln im unteren Teil sehr glatt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.