Rhodos – die Anlage

Birkenstock CrocsWie bereist erwähnt, war das Wetter die ersten zwei Tage nicht gut, was uns zu dem Tagesausflug inspirierte.  Doch dann brach endlich die Sonne durch die Wolken und wir konnten diese in vollen Zügen genießen. Endlich in Sandalen, welch Befreiung für die Füße nach den Monaten in geschlossenen Schuhen.

 

 

 

Die Anlage

Als Anlage hatten wir das Lindos Princess Beach Hotel gewählt, eine 4 Sterne Anlage. Lindos Princess BeachAufgrund fehlender All Inklucive Erfahrungen weiss ich ja nicht wie es in anderen Anlagen ist, aber diese hier hat mich beeindruckt und ich würde sie empfehlen. Alle Leute dort und ich meine das komplette Personal, waren wirklich sehr sehr nett und zuvorkommend. Die Anlage war mit drei Pools, zwei Kinderpools und Meeresstrand  an Bademöglichkeiten super ausgestattet.Lindos Princess Beach

Es herrschte nie Gedränge im Wasser, kann natürlich auch daran liegen, dass wir nicht zur HauptsaVorbereitungison da waren. Überall gab es Sonnenschirme, so dass wir uns in den Schatten verziehen konnten mit der Kleinen. Die Anlage verfügt über einen Supermarkt wo wir ihr dann schnell noch Sandspielzeug gekauft haben. Die Preise waren nicht fies überteuert, überraschenderweise.Sandburg

Unser Zwerg hatte einen Spielplatz zur Verfügung, den sie gern genutzt hat. Das konnte sie auch abends, denn er war beleuchtet. In die Kinderbetreuung haben wir sie nicht gegeben. War nicht nötig bei 6 Erwachsenen die sie bespaßt haben. 😉 Außerdem muss man ja nicht immer Spaß nach Anleitung haben. Überall rumklettern ist ja auch schön.

Das Lindos Princess Beach ist sehr sauber und gepflegt, aber für meinen Geschmack dann zu künstlich. Alles war geordnet, aufgereiht und sauber. Aber eben nicht natürlich schön. Es gab unglaublich viele Sportmöglichkeiten (Yoga, Wassergymnastik, Fitnessraum, Minigolf etc.), die man hätte nutzen können. Wir haben es nicht getan. Wir haben nur unsere Kaumuskeln trainiert. Denn das Essen war wirklich gut. Es gab eine große Auswahl und wurde z.T. frisch zubereitet. Und ja, wir haben zugenommen, aber das wusste ich schon bei den Pancakes mit Nutella jeden Morgen, die ich verzehrt habe. Doch das war mir egal, denn wann bekomme ich denn sonst frisch gebackene Pancakes ohne Warten zum Frühstück?!

Abends gab es Shows, die man besuchen konnte. Wir waren einmal da und haben eine Aufführung des Musicals „Grease“ gesehen. Es wurde von den Animateuren aufgeführt. Diese waren übrigens stets präsent, aber als aufdringlich habe ich sie nicht empfunden. Das Musical war ganz gut gemacht und die Stimmung im Publikum war super.

Die Zeit ist schnell verflogen. Und tagsüber habe ich es geschaftt zu Lesen! Das war schön!

Mein Fazit

Meiner Meinung nach ist ein All inclusive Urlaub Erholung pur. Faules und süßes Nichtstun. Die angebotenen Aktivitäten bieten Abwechslung wenn man sie haben will. Die Anlage versorgt die Urlauber mit allem, so dass es keinen Grund gibt diese zu verlassen. Das ist unglaublich bequem und man kann sich wirklich erholen. Vor allem Eltern mit mehren Kindern schätzen dieses Angebot wie ich von Freunden erfahren habe. Das verstehe ich. Und ich würde es empfehlen wenn man mit mehreren Freunden verreist! Man muss nicht Kompromisse machen beim Essen, weil die Einen Fisch essen und die Anderen nicht. Das Buffet bietet alles. Ausserdem hat man in einer Anlage auch mehr Möglichkeiten sich zurück zu ziehen, bzw. was für sich zu machen wenn man will und sich dann ganz unproblematisch wieder zum geselligen Abendessen zu treffen. Wir fanden es toll mit unserer Gruppe!

Doch ich für mich denke, dass eine Woche zu lang ist, vier Tage sind durchaus ausreichend. Meiner Meinung nach ist es egal in welchem Land man sich in solch einer Anlage befindet, da man eh nicht viel sieht vom Land. Mit Rhodos oder Griechenland hatte das wenig zu tun. Deswegen war es umso besser den Tagesausflug gemacht zu haben! Natürlich kann man ständig Ausflüge machen, aber wozu dann die Anlage mit All inclusive Paket buchen?

Ich habe für mich festgestellt, dass mir Individualreisen lieber sind. Ein Grund dafür sind z.B. auch unsere Flugzeiten gewesen, denn wir sind abends gelandet (22 Uhr in der Anlage) und morgens wieder geflogen (Transfer um 7 Uhr). Wir haben den Reiseveranstalter darauf hingewiesen und dieser sagte im übertragenen Sinne: Pech gehabt. Das ist einfach ärgerlich. Bei Individualreisen liegt alles in meiner Hand. Ich mag es auch einfach durch die Gegend zu laufen und Dinge, wie gute Restaurants, zu entdecken wie z.B. bei unserem Tagesausflug auf Rhodos oder die Brombeeren auf Mljet so zu geniessen. Wie so vieles im Leben ist auch dies Geschmackssache. Ich freue mich sehr diese Erfahrung gemacht zu haben, aber unser nächster Urlaub ist definitiv eine Individualreise.Rhodos Flughafen

Was sagt ihr zu All inclusive?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.