Côte d’Azur – Eindrücke aus Cannes, Nizza und Marseille

Nach der tollen Zeit in der malerischen Provence fuhren wir an die Côte d’Azur nach Cannes.

Cannes war so anders als die Provence. Wir waren weit weg von Ruhe. Da wir ein Hotel an der Promenade gebucht hatten, mussten wir durch den zähflüssigen Verkehr der Innenstadt. Es war so anders als Ansouis, so geschäftig, so viel mehr auf Prestige und Glamour ausgelegt. Natürlich ist dies keine Riesenüberraschung, aber so direkt im Vergleich hat es uns umgehauen. Das meine ich in keinster Weise negativ, es war einfach sehr anders. Einfach hinfahren und selbst erfahren, denn beide Regionen sind die Reise wert!

Da wir sehr kurz da waren, lasse ich Bilder sprechen.

Cannes

Promenade in Cannes

Wir sind an der Promenade in Cannes entlang gelaufen. Vorher waren wir in der Parallelstraße shoppen. In dem dort vorhanden Petit Bateu Shop war die Kleidung viel günstiger als in Deutschland (so als Tipp). Wir wollten in einem der Restaurants essen und waren auch auf die Preise vorbereitet und irgendwie dann doch nicht. Wir haben in dem Restaurant unten gegessen, es war lecker und wir hatten einen tollen Platz. Aber die Preise sind gepfeffert. Das sollte man bedenken. Wir haben das gedanklich beiseite geschoben und es einfach genossen.

Cannes ist bekannt für die Filmfestspiele, daher wahrscheinlich dieses Gemälde auf dem Gebäude. Tolle Details wie Jessica Rabbit…

Und natürlich gab es auch hier die obligatorischen Handabdrücke wie in Hollywood.

Isabella Rossellini

Nizza

Wir sind über Ostern gefahren und wollten am Ostersonntag zur Messe gehen. Da unser Französisch in Richtung Schulfranzözisch vor x Jahren geht, beschlossen wir eine Messe in anderer Sprache zu besuchen und fuhren nach Nizza. Wir waren nur ein paar Stunden in Nizza, aber es war grandios. Die Stadt nahm uns gefangen mit ihrer tollen Atmosphäre. Wir stiessen zufällig auf den Promenade du Paillon, einen 1,2 km langen Grünstreifen der die Innenstadt mit der Altstadt verbindet. Er lädt ein zum Schlendern und für Kinder ist es der reinste Genuß! Überall sind Holzspielgeräte aufgebaut, so dass wir uns weiter bewegen konnten und unser Sonnenschein dabei viel Spaß hatte!

Promenade Du Paillon

Wir liefen Richtung Meer und uns erwartete dieser großartige Anblick. Ich fand das einfach so cool, wie diese Leute entspannt auf den Stühlen sitzen und aufs Meer gucken.

Wir liefen dann an der Promenade entlang und gingen in die Stadt hinein.

Und kamen zum Place Massena

Es war ein toller Tag in Nizza! Wir wollen wiederkommen.

Marseille

Marseille ist uns wärmstens von Freunden empfohlen worden. Leider hatten wir nicht genug Zeit die Stadt zu besichtigen, beschlossen aber nach Notre Dame zu fahren. Eine Kirche von deraus  man einen tollen Ausblick hat. Wir sind ohne Navi gefahren und haben eine Weile gebraucht bis wir den Weg fanden. Als wie schließlich ankamen hat der Wind so stark geweht, dass es unmöglich war sich auch nur 5 Schritte von der Kirche wegzubewegen. Es ging einfach nicht, der Wind hat einen weggehweht. Das war ein bisschen schade, aber die kurzen Augenblicke, wo wir den Ausblick geniessen konnten, haben gezeigt, dass es die Mühe wert war.

 

 

Danach ging es zum Flughafen.

Es war eine wunderbare Zeit in Südfrankreich und ich verstehe jetzt warum so viele Leute davon schwärmen. Es sollte nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir Südfrankreich besucht haben.