Sutomišćica auf Ugljan

Sutomišćica ist ein kleiner Ort auf der Insel Ugljan (Dalmatien), die gegenüber von Zadar liegt.

Anreise

Auf die Insel kommt man mit der Fähre von Zadar aus. Die Fahrt mit der Autofähre dauert ca. 20 Minuten und diese fährt sowohl oft wie auch bis spät in die Nacht. Die Chancen sind also hoch, dass man einen Platz auf der Fähre bekommt. Ich erwähne das, weil andere Inseln nicht so häufig angefahren werden und es Freunden schon passiert ist, dass sie mehrere Stunden warten mussten, weil die Fähre voll war und sie nicht mehr rauf kamen. Die gute Verbindung ist ein Pluspunkt für einen Trip oder Urlaub auf Ugljan. Die Fähre legt auf Ugljan im Ort Preko an, was soviel wie „drüben“ bedeutet. Ich finde den Namen genial, er ist einfach sehr plastisch gewählt von den Festlandbewohnern 😉

Die Anlegestelle in Preko verfügt über eine Tankstelle und einen Supermarkt, der geradezu auf der echten Seite liegt wenn man von der Fähre runter kommt. Sollte man was vergessen haben, kann man es hier noch schnell holen. Das weiss ich, weil wir es getan haben.

Strand in Sutomišćica

Endlich ging es dann weiter nach Sutomišćica. Dazu fährt man auf die Hauptstraße und dann gleich rechts. Der nächste Ort ist schon Sutomišćica. Dort sind wir an einen kleinen Sandstrand gefahren. Dieser liegt gleich hinter dem Fußballplatz des Ortes.Strand Sutomiscica

Vorteile

  1. Trotz Hauptsaison war der Strand leer. Wir konnten uns nach Herzenslust ausbreiten.
  2. Auch das Parken war einfach, denn es gab gleich am Strand ein paar Parkplätze.
  3. Der Strand verfügt über ein kleines Cafe mit Hängematten, man kann sich gut erfrischen.
  4. Der Zugang zum Meer ist sehr angenehm. Es fällt leicht ab, keine fiesen Steine im Wasser. Für Kinder geht es nicht meterweit seicht ins Wasser. Da es ja ein Sandstrand ist, empfinde ich das nicht als Nachteil. Unsere kleine Chefin hat sich dann ans Wasser gesetzt und gespielt.

Nachteile

  1. Es gibt dort keinen natürlichen Schatten am Strand. Man muss definitiv Sonnenschirm oder Zelt mitnehmen. Wir hatten unser Zelt mit und das hat dann gepasst, Platz war ja da. Und als Ausweichmöglichkeit bietet sich noch das Cafe an, denn dort gibt es Schatten.
  2. Es gibt keine Umkleidekabinen.
  3. Es gibt keine Toilette.

Meiner Meinung nach überwiegen die Vorteile, denn wir hatten eine tollen Strandtag!

 Restauranttipp

Abends wollten wir dann gern was Warmes essen und ein dort ansässiger Freund hat uns das Restaurant im dortigen Yachthafen empfohlen. Der Yachthafen wird grad eingeweiht und auch das Restaurant war noch neu (2014). Von „unserem“ Strand aus waren das ca. 10 Minuten Fußweg. Wir kamen an Häusern und Vorgärten vorbei, die aussahen wie aus den USA übergesiedelt. Der Freund erzählte uns, dass in der Tat ein kleiner Teil Sutomišćicas New Jersey genannt wird, denn viele der Einheimischen sind über die Seefahrt in die USA eingewandert. Und haben nun ein Haus auch in Sutomišćica, das nach ihrem Geschmack gestaltet wurde. Ich fand das sehr spannend!

Bei Yachthafen denkt man an unglaublich teure Restaurants und eine etwas steife Atmosphäre. Hier war es nicht so. Die Atmosphäre war entspannt und die Bedienung war klasse! Es gab sogar eine Kinderkarte. Und die Preise waren fair (2014). Es war ein wirklich leckerer und toller Abschluß eines wunderbaren Strandtages! Ich würde es empfehlen!Restaurant Sutomiscica

Und so nahmen wir eine recht späte Fähre nach Zadar und konnten noch eine milde Sommernacht auf dem Wasser genießen!Fähre Zadar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.