Mali Lošinj

Lošinj ist eine Insel im Norden Kroatiens, in der Kvarner Bucht. Im südlichen Teil der Insel liegt der Ort Mali Lošinj. Mali bedeutet eigentlich klein, Mali Lošinj ist allerdings der größte Ort der Insel.

Hier haben wir unseren Sommerurlaub begonnen und nicht nur deswegen habe ich mich darauf gefreut, sondern auch weil ich noch nie vorher auf einer Insel soweit im Norden Kroatiens gewesen bin.

Anreise

Wir sind aus Deutschland mit dem Auto gefahren. Und haben einen kurzen Zwischenstop in Rijeka gemacht. Es waren frühe Morgenstunden, aber die Gebäude haben mich beeindruckt, so dass ich sehr gerne die Stadt mal erkunden möchte. Rijeka

Es ging weiter, über die Brücke vom Festland sind wir auf die Insel Krk gefahren. Dort ging es auf die Fähre Richtung Insel Cres, von dort aus dann auf die Autofähre auf die Insel Lošinj. Die Fähren sind aufeinander abegestimmt, so dass es gut geklappt hat. Angekommen auf Lošinj, sind wir noch ca. 45 Min. Auto gefahren bis Mali Lošinj. Zugegebenermassen, der Weg ist etwas umständlich, dafür ist Lošinj nicht überlaufen an Touristen. Ein großer Vorteil in der Hauptsaison. Der Rückweg gestaltet sich einfacher, die kleine Chefin und ich sind mit dem Katamaran direkt nach Zadar gefahren, der Papa ist mit den Fähren wieder zum Festland und hat uns in Zadar eingesammelt.

Strände

Mali Lošinj bietet ganz wunderbare Strände.  Wir haben uns über das Internet ein Appartment in der Stadt gesucht, so dass der Strand in nächster Nähe ein Felsenstrand war. Ich bevorzuge Stränd ein Laufnähe. Im allgemeinen ist es mir verhasst mich ins Auto zu setzen um zum Strand zu kommen, hat Vor- und Nachtteile.

Der Strand Zagazine ist gut zu erreichen über einen Fußweg direkt aus der Stadt heraus. Die Natur ist wunderschön!

Das Wasser war so klar, dass man Seeigel erkennen konnte. Seeigel sind ein Zeichen für sauberes Wasser, denn man findet sie nie in schmutzigen Gewässern. Dumm halt nur, dass wir Menschen auch sauberes Wasser mögen, aber keine Stacheln in den Füßen. Badeschuhe helfen hier. Doch der Zugang zum Wasser war eher schwierig. Die Treppe kam man ganz gut runter, allerdings war es durchaus ein wenig glitschig, so dass wir die kleine Chefin gut festhalten mussten.

Zugang zum StrandDer Strand ist felsig, wir fanden einen Fleck, der schattig war und halbwegs eben. Und natürlich mit tollen Ausblick! Dort kann man mit Kindern ganz gut liegen.

Es gibt keine Toiletten und keine Umkleidekabinen. Ich vermute, ein Strand, der viel von den Einheimischen genutzt wird.

Borik Mali LosinjDer Strand Borik dagegen bietet einen kleinen Kiestrand und seichtes, kristallklares Wasser. Es gibt eine Strandbar, die leckere Pfannkuchen mit Nutella anbietet 🙂 Es gibt Sonnenschirme zum Ausleihen, Umkleidekabinen und Duschen.

Mali Lošinj

Die Stadt Mali Lošinj bietet alles was man braucht. Eine malerische Landschaft fürs Auge.

Mali Losinj

und lauter kleine Perlen zum Entdecken, wie diese Mosaikbank, die wir vor einer Bäckerei im Stadtzentrum entdeckten und wo das Frühstück gleich besser schmeckte.

Mali Lošinj ist eine alte Stadt mit engen Gassen und vielen vielen Treppen. Es macht Spaß, aber man kann sich auch leicht verirren, daher den Weg gut merken. Es gibt unglaublich viele Treppen, ich hatte Muskelkater nach den 3 Tagen (nicht schmeichelhaft, ich weiss). Man sollte darauf vorbereitet sein den Kinderwagen/Buggy durchaus immer mal wieder einige Stufen zu Tragen, bei Babys lohnt sich definitiv eine Trage. Im Stadtkern gibt es eine gute Drogerie, die alles bietet und auch einen Supermarkt mit allem.

Delfinbrunnen Mali LosinjDort findet man auch diesen Brunnen. Die Delfine sind nicht nur Kunst, sondern man kann sie vor der Küste der Insel tatsächlich sehen. Wir haben leider keine gesehen, was nur ein Grund mehr ist wieder hinzufahren!

Die von uns besuchten Restaurants waren lecker und wie immer unglaublich kinderfreundlich.

Mali Lošinj war für uns der perfekte Einstieg in den Urlaub. 3 Tage waren definitiv zu wenig um auch nur ansatzweise zu sehen was die Insel bietet, daher – wir kommen wieder!

 

Kanaldeckel

Kanaldeckel

4 Gedanken zu „Mali Lošinj

  1. hallo reisegor, die Insel hat auch noch mehr zu bieten. es war in der zeit der habsburgischen monarchie ein luftkurort. die luft tut unseren kindern bestimmt auch gut.
    wenn man länger auf der insel verweilt, sollte ein ausflug auf die insel susak nicht ausbleiben. es ist ein paradies für groß und klein. die insel besteht aus sand und hat im inselzentrum einen richtigen urwald. die sandstrände sind eine abwechslung für die kleinen wenn man die basis in mali losinj hat und der urwlad ist was für gross und klein. die ecke kroatiens ist auf jeden fall eine reise wert. ich würde mich reisegor anschliessen – ich komme wieder.

    • Lieber Kroatien Urlauber,
      hört sich spannend an! Lieben Dank! Also ab auf meine Kroatien Bucket-Liste und hoffentlich dann bald ein Beitrag zur Insel Susak auf meinem Blog. Gerne auch von Dir oder jemand Anderen, der da war?!

  2. Hallo an alle. Kroatien ist ein Land mit einem schönen Meer und Orte einen Besuch wert. Ich würde Orte wie Dubrovnik, Split, Zadar und Plitvicer Seen empfehlen. Wenn Sie Kroatien besuchen planen könnten Sie große Appartments auf dieser Seite finden http://www.unterkunft-in-kroatien.de Besuchen Sie in diesem Sommer Kroatien! Ich hoffe dich dort zu sehen!! Grüße.

    • Hallo Marina,

      ich habe Deinen Link stehen lassen, weil er der erste seiner Art ist. Aber ich bin kein Fan davon, dass Werbung auf meinem Blog gemacht wird ohne dass ich gefragt werde oder weiss wie die Qualität ist. Lad mich gerne in einer Deiner Unterkünfte ein und ich werde dann berichten.
      Viele Grüße,
      Gordana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.