Interview – 1. Reise mit Kind nach Kroatien

Heute führe ich mein 1. Interview auf dem Blog.

Ich durfte Tatjana interviewen, die das 1. Mal mit Kind nach Kroatien fährt. Bisher hat sie das Land nur beruflich besucht. Mich hat interessiert wie sie und ihr Mann auf Kroatien als Reiseland gekommen sind und wie ihre Vorbereitungen und Erwartungen aussehen. Dafür haben wir uns zu einem Interview getroffen und werden dies nach der Reise wieder tun um mal zu schauen welche Erfahrungen sie gemacht hat.Tatjana

Hallo Tatjana, wie alt ist Anna und ist es eure erste Reise mit ihr?

Anna ist 10 Monate alt. Es ist nicht unsere erste Reise mit ihr. Unsere 1. Reise ging nach Italien. Wir haben unsere gemeinsame Elternzeit für eine Rundreise mit dem Auto durch Italien genutzt. Zu dem Zeitpunkt war Anna 7 Monate alt.

Wie seid auf Kroatien als Reiseland gekommen?

Gute Freunde von uns sind Kroaten, die dort regelmäßig Urlaub machen. Wir hatten Kroatien als Reiseland schon länger im Auge und dieses Jahr hat dann alles gepasst und wir haben im Februar alles fix gemacht.

D.h. ihr fahrt also mit Freunden, die das Land kennen in den Urlaub?

Ja, genau. Wir werden nach Zagreb fliegen und dort von unseren Freunden mit dem Auto abgeholt. Nach zwei Tagen geht es dann gemeinsam weiter ans Meer auf die Insel Pag, wo wir in deren Ferienwohnung 10 Tage Urlaub machen. Der Rückflug geht aus Zadar. Es ist unser 1. Flug mit Anna und daher auch aufregend für uns. Aber die Flugzeit ist mit 1,5 Stunden bestechend kurz das wir dies dem Auto vorgezogen haben.

Hast Du Dir Infos eingeholt über Kroatien mit Kind?

Offen gestanden, nein, weil wir mit Freunden fahren, die die Sprache beherrschen und das Land kennen. Viele Dinge wissen wir durch unsere Reise durch Italien. Da hatten wir unglaublich viel Kleidung für Anna mitgenommen. Das werden wir jetzt begrenzen, weil es nicht nötig ist, da es dort eine Waschmaschine gibt und vor allem auch ist der Platz im gemeinsamen Auto begrenzt. Wir alle wollen ja unsere Sachen unterbringen. Daher werde ich Windeln nur für ein paar Tage mitnehmen und dann dort kaufen. Für sie kommt noch ein kleiner Rucksack mit Spielzeug mit. Dennoch wird es so sein, dass Anna mehr Platz im Koffer bekommt als wir Beide zusammen (grins).

Wie wirst Du das mit Annas Ernährung machen? Bio ist in Kroatien nicht so verbreitet wie hier in Deutschland.

Das stört mich nicht. In Deutschland lege ich Wert auf Bio, aber in Kroatien würde ich gern frisches Gemüse auf dem Markt kaufen. Jetzt isst Anna keinen Brei mehr, in Italien hat sie noch Brei gegessen und da ich nicht wusste was in den Gläschen dort ist, habe ich lieber selbst gekocht und dazu die dortigen regionalen Produkten genutzt. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht und werde sie jetzt einfach bei uns mitessen lassen. Milchpulver für den Abend nehme ich aber mit, da ich nicht weiß ob ich es dort bekomme und gehe da auf Nummer sicher. Wasser werden wir für sie auch kaufen. Sie trinkt auch hier in Deutschland kein Leitungswasser, einfach weil auch ich kein Fan davon bin. Und im Ausland halte ich es einfach für klüger und sicherer kein Leitungswasser zu trinken.

Ihr macht ja einen Strandurlaub. Ist es Annas erster Strandurlaub oder ward ihr schon in Italien baden?

Nein, in Italien war da noch zu kühl dazu. Es wird also ihr 1. Mal am Meer sein. Wir freuen uns schon darauf und glauben, dass es ihr gefallen wird, weil sie gern im Wasser ist und auch Schwimmbäder mag. Wir haben uns ein Wurfzelt besorgt falls wir keinen natürlichen Schatten haben und auch einen UV-Anzug für Anna, da die Sonne sicherlich stärker ist als hier. Ich würde mir nie verzeihen wenn sie einen Sonnenbrand bekommen würde. Von der Uhrzeit her würde ich gerne morgens mit Anna an den Strand gehen bis vielleicht 11 Uhr. Sie wacht ja meist zwischen 6.30 Uhr – 7 Uhr auf, da geht das. Und dann gerne wieder nachmittags, wenn Anna das mitmacht. Ich hoffe sehr, da ich gerne noch mal an den Strand möchte.

Ihr seid ja mit Freunden unterwegs. Wie stehst Du zum Abendprogramm, also immer zu Hause oder auch mal raus?

Schwierige Frage. Grundsätzlich halten wir uns an Annas Rhythmus und sie geht um acht ins Bett. Wir wollen gerne probieren wie es ist auch mal abends mit ihr im Buggy unterwegs zu sein. Toll wäre, wenn sie darin schlafen würde und wir draußen noch was unternehmen könnten. Das werden wir dann ausprobieren und sehen. Grundsätzlich ist ihr Rhythmus tonangebend, aber ich finde wichtig, dass hier auch 4 Erwachsene Urlaub machen und deren Bedürfnisse sollten auch nicht zu kurz kommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir alles unter einen Hut bekommen.

Danke Tatjana für das Interview! Ich freue mich schon auf Deinen Bericht nach der Reise. Viel Spaß am Meer!

Den Bericht zur Reise findest Du hier.

2 Gedanken zu „Interview – 1. Reise mit Kind nach Kroatien

  1. Kroatien ist und bleibt eines unserer Lieblingsreiseziele. Ich finde es toll, dass Ihr euch so einen Aufwand macht und diesen Blog betreibt. Respekt, dass ihr ohne viel Infos hin seid. So muss Urlaub sein!

    • Lieber Uwe,
      wow! Vielen Dank für Deine lieben Worte, das motiviert! Und Du bist herzlich eingeladen einen Gastbeitrag zu schreiben, wenn es thematisch passt und natürlich wenn Du Lust hast.
      Liebster Gruß,
      Gordana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.