Japan – Vorbereitungen

Warum wir Japan gewählt haben

Wir wollten noch eine Fernreise machen bevor die Tochter zur Schule kommt. In die engere Auswahl nahmen wir Kenia, Myanmar, Namibia und Japan. Nach einigem Hin- und Herüberlegen entschieden wir uns für Japan, weil mein Mann und ich feststellten, dass wir beide da schon länger mal hinwollten (er hatte sogar mal überlegt Japanologie zu studieren).

Wir hatten gelesen und gehört, dass Japan ist ein sehr sicheres Reiseland sei, was unsere Entscheidung maßgeblich beeinflusst hat. Ich kann nur bestätigen, dass Japan ein sicheres Reiseland ist. Wir haben uns in keinem Moment unsicher oder verloren gefühlt. Das Reisen mit Kind ist in Japan sehr angenehm und sicher.

Und mal so als Spoiler, es war phantastisch! Ich denke oft an Japan. Die Bilder anschauen bereitet mir sehr große Freude. Und auch wenn diese Blogbeiträge später kommen, es bringt mir Japan in Gedanken wieder zurück und das ist einfach schön. Ich kann jedem nur empfehlen nach Japan zu fliegen!

Unterkunft und Route

Wir beschlossen einen Direktflug zu wählen, denn ein Umstieg mit Kind macht nur so mittelmäßig Spaß. Es war durchaus ein wenig teurer, aber nerventechnisch lohnt es sich. Denn wenn man selbst übermüdet ist und dann mit übermüdetem Kind aus dem Flieger aussteigen, dann durch die Sicherheitskontrollen, dann Warten und dann wieder Einsteigen – nee, das hörte sich so gar nicht attraktiv an. Also sind wir direkt Frankfurt – Tokio geflogen. Der Flug dauert ca. 11 Stunden und ist mit Kind wirklich machbar. Es gibt genug zu Essen und die Tochter freute sich sehr darüber soviel Filme schauen zu dürfen 🙂 .

Weiterlesen