Reisevorbereitungen für Kinder bis ca. 1 Jahr

Reisevorbereitung – Gedanken und Realität

Wir sind in unserer Elternzeit 2012 zwei Monate nach Kroatien und Bosnien-Herzegowina gefahren. Die Reisevorbereitungen gingen los. Da unsere Reisezeit von Mitte August bis Oktober ging, habe ich als „gute“ Erstlingsmutter schön panikartig ALLES für den Sommer und ALLES für den Herbst eingepackt – in verschiedenen Größen natürlich, denn sie hätte ja krass wachsen können in dieser Zeit … Nun, das Ende des Liedes war, dass ich ca. 70% der mitgenommenen Sachen original so wie ich sie eingepackt hatte auch wieder nach Hause gebracht habe!

An unserem Wohnort haben wir eine sehr eingegrenzte Parksituation, so dass wir einen 1-er BMW fahren. Er reicht voll aus – jetzt, wo ich nicht mehr den ganzen Kleiderschrank mitschleppe…Damals hatten wir dann noch einen Dachgepäckträger besorgt und es hat kaum ausgereicht.

Angekommen

Angekommen

Weiterlesen

Wie alles begann

Die neue Elternzeitregelung (2012) macht es möglich, man kann zu Zweit in Elternzeit gehen und gemeinsam Reisen. Das haben wir getan. Wir fuhren mit unserer Tochter nach Kroatien und genossen dort zwei Monate Elternzeit von Mitte August bis Mitte Oktober 2012.

Der Versuch der Vorbereitung und Erkenntnisse

Tja, als Erstlingsmutter, die gerade mit der Beikost begonnen hatte und demendsprechend noch voll auf der Bioschiene war, plagten mich Gedanken wie: Bekomme ich Bioprodukte wie Alnatura auch in Kroatien? Wie sieht es mit Windeln aus? Welche Gläschensorten gibt es? Und wieviel Zucker und/oder Salz ist in diesen enthalten?

Also durchforstete ich das Internet und dort fand ich dann auch Antworten auf meine Fragen. Es gibt dm in Kroatien und damit auch Alnatura-Produkte in den dm-Filialen, eingeschränkt, aber vorhanden. Pampers gibt es auch. Diese Pampers sind zwar anders als wir sie aus Deutschland kennen, denn sie werden für den kroatischen Markt produziert, aber es sind Pampers. Puuh, das Kind und wir werden also „überleben“, denn mit einem hungrigen, nassen Kind macht ein Urlaub keinen Spass. Wer Pampers wie in Deutschland nutzen will oder auch andere deutsche Produkte geht in eine Müller-Filiale. Die Produkte dort werden so importiert wie sie für den deutschen Markt gefertigt werden. Müller-Filialien gibt es in den größeren Städten wie Zagreb, Zadar, Split etc. Dies kurz und knapp zusammengefasst. Mehr Infos insgesamt auf dem Blog, doch hier ein Artikel mit mehr Details.

Die Idee dann

Das Durchforsten empfand ich als sehr müheslig und wäre damals sehr dankbar gewesen für eine Seite mit Infos. Und so entstand die Idee die Infos zusammenzutragen und reisenden Eltern zur Verfügung zu stellen. Das hat zwar bis zur Verwirklichung noch eine Weile gedauert, aber hier bin ich.